Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896
Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896

Gemeinsam machen wir uns für unsere Ziele stark

Achtung, Bitte um Unterstützung!!

 

Am 23.11.19 möchten wir gerne einen Sonder-Arbeitseinsatz durchführen.

Der Jugendsee (Pultern-See) muss dringend vom Unterholz befreit werden.

Die Jugendlichen haben kaum noch Möglichkeiten zu Angeln. Denn die meisten Angelplätze sind zugewachsen.

 

Bitte unterstützt unsere Jugendlichen und meldet euch an bei:

Sven Döll Tel. 0157/35133596 Mail: svendoell@gmx.net

 

Treffen: 23.11.2019 um 8:00 Uhr am Pultern See Getränke und Grillwurst warten auf euch.

Achtung !!!

              

An alle Vereinsmitglieder

 

Ab Montag 11.11.2019 verlieren die alten Papiere von 2018 ihre Gültigkeit.

Ab diesem Zeitpunkt darf nur noch mit den neuen Papieren von 2019 geangelt werden.

 

Die alte Satzung ist ab sofort nicht mehr gültig!!

 

 

Hier geht es zum Download der neuen Satzung und Geschäftsordnung

Ochtum Update!

Angeln! Tipps und Tricks!

 

Wenn auch ihr durch richtigen Umgang mit Futter, Köder, Angelgerät und der entsprechenden Technik bessere Fangergebnisse erzielen möchtet, meldet euch bei uns.

Wir bieten für alle interessierten Vereinsmitglieder einen Kurs an, in dem ihr das bereits gelernte auffrischen bez. verbessern könnt.

 

Termin: Samstag 21.09.19 um 9:00 Uhr an der Mili (Delmegrundsee)

Anmeldeschluss: dienstag 17.09.19

 

Sollten wir bei euch Interesse geweckt haben, meldet euch einfach per Mail unter hier Klicken oder kommt dienstags im Vereinsheim vorbei.

Es gibt neues zum Thema Setzkescher.

vom 17.06.2019

Quelle: Landesfischereiverband Weser Ems

 

Zum Text geht es hier lang.

Hier ein aktuelles Update zum Thema Ochtum!

- Jetzt mit der Auswertung der "Fisch-Proben"

  Stand 23.07.2019

 

Stand vom 19.07.2019:

Hier geht es zur Pressemitteilung vom Laves.

 

 

Achtung dies ist eine wichtige Information an alle Vereinsmitglieder.

      Aus gegebenem Anlass und in aller Kürze           Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Ref. 34 - Oberste Fischereibehörde hat folgendes bekanntgegeben.

Ab der Grollander Ochtum stromabwärts sind erhöhte Werte vom PFOS (Perfluoroctansulfonsäure (PFOS) gehört zu den perfluorierten Chemikalien (PFC), welche aufgrund ihrer technischen Eigenschaften in der Industrie, in Verbraucherprodukten und auch in Löschschäumen häufig Anwendung finden.“ im Gewässer und in Fischen nachgewiesen worden.

Der Verursacher soll seit mehreren Jahren der Flughafen Bremen sein.

 

„Aufgrund der erhöhten Werte, die in Fischen der Ochtum festgestellt wurden, wird von einem Verzehr abgeraten.“

 

Aus diesem Grund bleibt dem Fischereiverein Delmenhorst keine andere Wahl als für die Ochtum vorsorglich bis auf weiteres vom Fischfang jeglicher Art abzuraten.

 

Nächste Woche Mittwoch 27.03.19 soll es hierzu eine Infoveranstaltung geben. Die Ergebnisse hieraus und ggf. das gesamte Schreiben der oben genannten Behörde werden wir dann online stellen.

Hier geht es zu aktuellen Presseartikeln

 

Hier geht es zum Fernsehbeitrag vom 25.03.19

 

Der Vorsitzende 23.03.2019
 

Achtung dies ist ein Update für  alle Vereinsmitglieder.

Liebe Vereinsmitglieder, wir sind gestern am 27.03.19 mit einer Delegation,

(es waren je 2 Personen, vom FV-Delmenhorst, LFV-Weser Ems, Ochtumverband und Stadt Delmenhorst) nach Bremen zur Infoveranstaltung „Verzehrempfehlung für Fische aus der Ochtum“ gefahren.

 

Die Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Die gesamte Veranstaltung war somit ernüchternd und enttäuschend.

 

Eines vorab, die Damen und Herren Senatoren, wissenschaftliche Mitarbeiter, Flughafen usw. haben uns das Gefühl vermitteln, dass seit Anfang des Jahres mit Hochdruck an diesem Problem gearbeitet wird. Nur einen kurzfristigen Lösungsvorschlag konnte man uns nicht Präsentieren.

 

 Die Bremer haben zwar die Grollander Ochtum flussabwärts beprobt und gemessen, aber nur bis zur Brücke an der Brokhuchtinger Landstr. Auf Nachfrage warum wurde der Rest nicht beprobt, kam zur Antwort „wir können doch keine Untersuchungen auf niedersächsisches Gebiet durchführen“

Somit gibt es noch keine Messwerte die unseren Bereich betreffen. Dr. Jens Salva wird sich ab heute verstärkt darum bemühen, dass Messungen auch in unserem Bereich durchgeführt werden. Leider können wir erst mit den Erkenntnissen (sofern die Werte unter den Grenzwerten liegen) guten Gewissens die Verzehr- und Angelempfehlung für die Ochtum wieder aufheben.

 

Hier geht es zur Verzehrempfehlung

Auch der Fischereiverein Delmenhorst ist endlich im Technologiezeitalter angekommen.

Ab sofort kann auch bei uns mit EC Karte gezahlt werden.

Achtung wichtige Änderung am Delmegrundsee!

 

Bitte dem Link folgen: Delmegrundsee

Aus gegebenen Anlass!

Wir sind von den umliegenden Wassersportvereinen angesprochen worden.

Es gab in der letzten Zeit wiederholt Anlass zu Unstimmigkeiten zwischen Anglern und Wassersportlern.

Grund dafür sind, 1. dass fahren mit Futterbooten zwischen den liegenden Booten und 2. dass beschädigen der liegenden Boote mit Grundbleien und Hakenmontagen. Diese Dinge wurden von den Bootseignern in der Takelage und Persenning gefunden.

Sollten sich die Klagen wiederholen, behält sich der Vorstand vor, die entsprechende Gewässerstrecken für die Angelei zu Sperren.

Wir finden es sehr schade, dass wir darauf hinweisen müssen fremdes Eigentum respektvoll zu behandeln und nicht mit Grundbleien zu bewerfen.

 

Bitte um Beachtung!

 

Die IGO Interessengemeinschaft Ochtum hat uns gebeten, dass keine Fahrzeuge in der Einspurigen Straße am Ochtum Altarm parken dürfen. (Hafenstr. durch den Deichschart gleich rechts)

Gleiches gilt für die Ausweichbucht, denn es hat in der Vergangenheit Probleme mit Feuerwehrfahrzeugen gegeben.

 

Es darf auf dem Grünstreifen geparkt werden, wie es auch die Bootsbesitzer tun.

Überwurfzelte dürfen aufgestellt werden. Voraussetzung ist, dass die Ausweichbucht frei bleibt.

 

Das Befahren der Graftanlagen mit dem PKW ist Grundsätzlich verboten.

 

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass offene Feuer und Einweggrills an allen Gewässern VERBOTEN sind. Bei zuwiderhandeln wird dies zur Anzeige gebracht.

Ab sofort ist es Verboten die Schwarzmundgrundel (Schwarzmeergrundel) als Köderfisch einzusetzen. Hiermit soll eine Ausbreitung dieser Fischart in unseren Gewässern vermieden werden.

 

Für weitere Informationen hier Klicken.

Termine

Daten werden geladen...

Für unsere Angelveranstaltungen gilt:

Für den Zeitraum der Veranstaltungen ist das jeweilige Gewässer für Nichtteilnehmer gesperrt. Für Unfälle vor, während oder nach den Veranstaltungen wird keine Haftung übernommen.

 

Der Fischereiverein Delmenhorst gehört heute zu einem der etabliertesten und ältesten Vereinen in der Region.

 

Der Verein wird von zahlreichen gewählten Personen gelenkt, betreut und nach Aussen vertreten um die Interessen der Mitglieder, die Forderungen des Naturschutzes, die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Verbänden, sowie die Auflagen der Behörden zu gewährleisten.

 

Diese Personen arbeiten ehrenamtlich und stellen sich uneigennützich in den Dienst des Vereins um allen Mitgliedern eine gute Basis für die Ausübung der Angelei zu ermöglichen. Diesen Mitgliedern gebührt unser Dank und unsere Anerkennung !


Wir bietet für Groß und Klein, Jung und Alt ein breitgefächertes Angebot an. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Reinschnuppern zum Kennenlernen kostet bei uns nichts.


Unter +49 (0)4221 / 452089 können Sie sich auf unserer Geschäftsstelle Ihren persönlichen Wunschtermin reservieren. Oder Sie benutzen unser Kontaktformular, wenn Sie Fragen, Wünsche oder auch Anregungen haben.

Kontakt

Fischereiverein Delmenhorst

Stedinger Landstr. 104

27751 Delmenhorst

Telefon: +49 (0)4221 / 452089 (Das Telefon ist nur in der Geschäftszeit besetzt) In dringenden Fällen bitte auf die Vorstandsseite gehen.

Fax:+49(0)4221 / 2835516

Bankverbindung:

DE12 2806 7170 0050 4572 00

E-Mail: info@fischereiverein-delmenhorst.de

Info Bereich

Bürozeiten: jeden Dienstag von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fischereiverein Delmenhorst