Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896
Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896

Satzung

Satzung: "Fischereiverein Delmenhorst von 1896 e.V."
satzung.pdf
PDF-Dokument [58.5 KB]

Seite 1


S a t z u n g
des Fischereivereins Delmenhorst e.V. von 1896, Stedinger Landstrasse 104,
27751 Delmenhorst
A. Name und Sitz des Vereins

§ 1
Name, Sitz
(1) Der Fischereiverein ist eine Vereinigung von Fischern. Der Name des
Fischereivereins lautet:
Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896
(2) Er hat seinen Sitz in Delmenhorst und ist in dem Vereinsregister Oldenburg unter
VR 140016 eingetragen.
(3) Fischer ist, wer die Fischwaid aus Liebhaberei ausübt, ohne dass diese Tätigkeit
im steuergesetzlichen Sinne Haupt- oder Nebenerwerb ist.

B. Geschäftsjahr


§ 2

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

C. Zweck und Aufgabe des Fischereivereins

§ 3

Zusammenschluss aller Angler am Sitz des Vereins und der Umgebung.
Verbreitung und Vertiefung des sportlichen Angelns. Hege und Pflege des
Fischbestandes in den heimatlichen Gewässern. Maßnahmen zum Schutz der
deutschen Gewässer gegen Schädigung und Vernichtung der
Lebensbedingungen der Fische durch Wasserbauten, Wasserverschmutzung
oder Vergiftung. Maßnahmen zur Erhaltung des Landschaftsbildes im Sinne der
Heimatschutzbewegung, Gewinnung der öffentlichen Meinung im vorstehenden
Sinne durch die Presse sowie durch Werbe- und Aufklärungsveranstaltungen,
Pachtung und Kauf von Gewässern zur Ausübung des Angelsports, von Gelände
zur Errichtung von Bootshäusern und Anlagen, Unterkunfts- und
Erholungsstätten für Mitglieder, Beratung der Mitglieder in sportlichen,
fischereiwirtschaftlichen, Steuer, Rechts- und Versicherungsfragen, soweit sie
mit dem Angelsport zusammenhängen.


Seite 2


D. Mitgliedschaft

§ 4

(1) Aktives Mitglied des Fischereivereins kann jeder Interessent werden, der das 18.
Lebensjahr vollendet hat und die Fischerprüfung abgelegt hat.
(2) Passives Mitglied kann werden, wer die Ziele und Aufgaben des Fischereivereins
fördern will, auch wenn er nicht die Fischerprüfung abgelegt hat.
(3) Minderjährige können als nicht stimmberechtigte Mitglieder aufgenommen
werden. Weiteres regelt die Jugendordnung.
(4) Der Vorstand (§ 11 a) entscheidet endgültig über den schriftlichen
Aufnahmeantrag.

§ 5

(1) Der Austritt eines Mitglieds hat schriftlich an den Vorstand (§ 11 a) zu erfolgen
und ist nur zum ende des Geschäftsjahres (31. Dezember) unter der
Kündigungsfrist bis zum 30. November des Kalenderjahres zulässig.
(2) Mit dem Zugehen der Kündigung an den Vorstand (§ 11 a) verzichtet das
Mitglied ab 01.01. folgenden Jahres auf die Ausübung seiner Mitgliedsrechte. Es
hat keine Ansprüche auf Erstattung jeglicher Art. Vereinseigentum hat es sofort
an den Vorstand (§ 11 a) zurückzugeben.

§ 6

Der Ausschluss eines Mitgliedes kann nur aus wichtigem Grund erfolgen, wenn es zum
Beispiel:
a) strafbare Handlungen im Sinne von Verstößen gegen Natur und Landschaft
begeht oder wenn nach erfolgter Aufnahme bekannt wird, dass es solche
begangen hat, wobei es nicht auf eine rechtskräftige Verurteilung ankommt, oder
dass die Voraussetzungen für den Erwerb der Mitgliedschaft nicht gegeben
waren oder weggefallen sind; oder das Ansehen des Fischereivereins schädigt;
b) sich durch Fischfrevel oder sonstige Handlungen an Gewässern strafbar
gemacht hat oder gegen die Gewässerordnung verstößt;
c) innerhalb des Fischereivereins wiederholt Anlass zu Streitigkeiten gegeben hat;
d) trotz Mahnung mit seinen Beiträgen ohne Entschuldigung drei Monate in Verzug
geblieben ist;
e) vereinswidriges oder grobes unkameradschaftliches Verhalten bewirkt hat.
Der Ausschluss erfolgt durch endgültige und schriftliche Entscheidung des Ältestenrates
nach vorheriger Anhörung des Betroffenen.


Seite 3


E. Beiträge, Vereinsarbeitseinsatz

§ 7

Der Fischereiverein erhebt Beiträge in folgender Form:
1. den Aufnahmebeitrag (§ 8)
2. den Jahresbeitrag (§ 9)
3. die Umlagen (§ 9)
4. die Arbeitseinsätze (§ 9)
5. den Fanglistenbeitrag (§ 9)

§ 8

Jedes Mitglied hat beim Eintritt in den Fischereiverein den durch den Vorstand (§ 11 a)
festgesetzten Aufnahmebeitrag zu entrichten, in dem auch der Aufnahmebeitrag für den
Verband Deutscher Sportfischer (VDSF) enthalten ist.

§ 9

(1) Der Vereinsbeitrag für das laufende Geschäftsjahr (Jahresbeitrag) wird durch die
Jahreshauptversammlung beschlossen. Das Vereinsmitglied ist verpflichtet, den
Jahresbeitrag im Voraus spätestens bis zum 31. März des laufenden
Geschäftsjahres zu entrichten.
(2) Wer die Fangliste nicht bis zum 31.Dezember des laufenden Geschäftsjahres
abgegeben hat, muss einen zusätzlichen, durch die Hauptversammlung
beschlossenen Beitrag bezahlen.
(3) Wer die Aufforderung, einmal im Jahr einen Vereinsarbeitseinsatz zu leisten,
nicht befolgt, muss einen zusätzlichen, durch die Hauptversammlung
beschlossenen Beitrag bezahlen.
(4) Die Arbeitseinsätze (§ 7 Ziffer 4, § 9 (3)) sind unentgeltlich von den
arbeitseinsatzpflichtigen Vereinsmitgliedern zu leisten.
Vom Arbeitseinsatz befreit sind die passiven Mitglieder (§ 4 Ziffer 2), die
Ehrenmitglieder sowie Mitglieder ab dem 60. Lebensjahr.
Der Vorstand (§ 11 a) setzt das Maß, die Zeiten und die Orte für die Leistung der
Arbeitseinsätze fest. Er überwacht den Arbeitseinsatz.
(5) Die Hauptversammlung kann Umlagen beschließen, wenn vereinserhaltende, -
pflegende und –fördernde Maßnahmen diese erfordern.

§ 10

Der Fischereiverein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im
Sinne des Abschnitts – steuerbegünstigte Zwecke – der Abgabenordnung.


Seite 4


Der Fischereiverein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie
eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Fischereivereines dürfen nur für die
satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine
Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, dem
Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen
begünstigt werden.
F. Vorstand, Vertretungsberechtigter Vorstand, Erweiterter Vorstand und
Ältestenrat

§ 11

a) Der Vorstand des Fischereivereins setzt sich zusammen aus:
1. dem ersten Vorsitzenden
2. den zwei gleichberechtigt stellvertretenden Vorsitzenden
3. dem ersten Geschäftsführer
4. dem zweiten Geschäftsführer
5. dem ersten Gewässerwart
6. dem ersten Fischereiwart
7. dem ersten Jugendwart
8. dem ersten Schriftführer
b) Vertretungsberechtigter Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind:
1. der erste Vorsitzende
2. der erste Geschäftsführer
3. die zwei stellvertretenden Vorsitzenden
Der erste Vorsitzende und der erste Geschäftsführer vertreten den
Fischereiverein jeweils allein.
Fallen beide infolge Abwesenheit, Rücktritt oder Tod aus, so vertreten die zwei
stellvertretenden Vorsitzenden den Fischereiverein gemeinsam.
c) Dem erweiterten Vorstand des Fischereivereins gehören an:
1. die Stellvertreter des ersten Gewässerwarts
2. die Stellvertreter des ersten Fischereiwarts
3. die Stellvertreter des ersten Jugendwarts
4. der Stellvertreter des ersten Schriftführers
5. der Gerätewart
6. der Obmann der Pierer
7. der Obmann der Fliegenfischer
8. der Obmann der Fischereiaufseher
9. der Obmann für den Naturschutz
10. der Obmann Casting
11. der Obmann der Bootsgruppe
12. der Obmann der Hege- und Stippergruppe
13. der Obmann für Bücherei und Videothek
14. übrige Personen nach Bedarf.


Seite 5


Vorstand (§ 11 a), erweiterter Vorstand (§ 11 c) und Ältestenrat (§ 12) werden für die
Dauer von drei Geschäftsjahren durch die Hauptversammlung gewählt. Die Gewählten
bleiben solange im Amt, bis durch eine Hauptversammlung eine Nachwahl erfolgt.

§ 12

Zur Regelung vereinsinterner Angelegenheiten, die nicht dem Vorstand (§ 11 a) und der
Hauptversammlung bzw. einer außerordentlichen Hauptversammlung
(§§ 14 und 16) vorbehalten sind, z. B. zur Schlichtung von vereinsinternen Verstößen
und/oder Differenzen unter den Mitgliedern und zur Beratung des Vorstandes wird ein
Ältestenrat gebildet. Der Ältestenrat ist auf Antrag eines Mitgliedes des Vorstandes
(§ 11 a) oder des Ältestenrates einzuberufen.
Er besteht aus elf Mitgliedern, die durch die Hauptversammlung für die Dauer von drei
Jahren gewählt werden. Der Ältestenrat wählt aus seinen Reihen für die Dauer der
Amtszeit einen Sprecher und einen Stellvertreter.
Die Mitglieder des Ältestenrates dürfen keine anderen Ämter/Funktionen im
Fischereiverein bekleiden

G. Die Kassenführung


§ 13

(1) Die Geschäftsführer sind verpflichtet, die Ausgaben ordnungsgemäß, getrennt
nach Belegen, die laufend monatlich nummeriert zu sein haben, zu verbuchen.
Aus den Belegen muss der Zweck, der Zahlung sowie der Zahltag ersichtlich
sein.
(2) Die Kasse ist monatlich abzuschließen und vom ersten Geschäftsführer sowie
seinem Stellvertreter zu unterzeichnen.
(3) Dem Vorstand (§ 11 a) und dem Ältestenrat (§ 12) sind auf jeder gemeinsamen
Sitzung die Monatsabschlüsse unaufgefordert vorzulegen.
(4) Der stattfindenden Hauptversammlung ist das Ergebnis der Kassenprüfung durch
die Revision bekannt zu geben.
(5) Für die Kassenprüfung werden zwei Revisoren eingesetzt. Die Amtszeit der
Revisoren beträgt zwei Jahre. Auf jeder Hauptversammlung sind durch diese ein
Revisor und ein Ersatzrevisor neu zu wählen.


Seite 6

H. Die Hauptversammlungen

§ 14

a) Die Hauptversammlung ist mindestens einmal pro Geschäftsjahr einzuberufen.
b) Zu ihr ist vom Vorstand (§ 11 a) mindestens zwei Wochen vorher unter Angabe
der Tagesordnung in dem „Delmenhorster Kreisblatt“ dessen Nachfolgeblatt und
durch Aushang in der Vereinsgeschäftsstelle einzuladen.
c) Der Vorstand gibt den Jahresbericht und jeder Obmann/Wart seinen
Tätigkeitsbericht über die im verflossenen Geschäftsjahr geleistete Arbeit.
d) Die Hauptversammlung berät unter anderem den Haushaltsplan für das laufende
Geschäftsjahr.
e) Beschlussfähig ist jede ordnungsgemäß einberufene Hauptversammlung,
außerordentliche Hauptversammlung und Mitgliederversammlung, und zwar
ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder.
f) Anträge zur Hauptversammlung bzw. einer außerordentlichen
Hauptversammlung müssen spätestens eine Woche vor dem Datum der
Hauptversammlung bzw. der außerordentlichen Hauptversammlung beim
Vorstand (§ 11 a) schriftlich eingegangen sein.
Außerordentliche Hauptversammlung

§ 15

Die außerordentliche Hauptversammlung muss einberufen werden, wenn
mindesten ein Drittel der Mitglieder die Einberufung schriftlich unter Angabe des
zwecks und der Gründe verlangen. Für die Einberufung gelten die Vorschriften
des § 14 b), e) und f).
Mitgliederversammlung

§ 16

Eine Mitgliederversammlung ist nach Bedarf einzuberufen.
Versammlungsleitung

§ 17

a) Die Leitung der Versammlungen (§§ 14 bis 16) erfolgt durch den Vorstand (§ 11
a) in der dort genannten Reihenfolge.


Seite 7


b) Die Versammlungen fassen Ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der
abgegebenen Stimmen, es sei denn, Gesetz oder Satzung schreiben eine
andere Stimmenmehrheit vor. Eine Vertretung bei der Stimmabgabe ist
unzulässig.
c) Über jede Mitgliederversammlung (§§ 14 bis 16), jede Sitzung des Vorstandes
(§ 11 a) und Ältestenrates (§ 12) ist eine Niederschrift zu fertigen, die vom ersten
Vorsitzenden und dem ersten Schriftführer, bei Ältestenratssitzungen zusätzlich
vom Sprecher des Ältestenrates, zu unterzeichnen sind.
Satzungsänderung und Auflösung

§ 18

(1) Die Satzungsänderung und die Auflösung des Fischereivereins können nur durch
den Beschluss einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen
Hauptversammlung erfolgen. Zu dem Beschluss ist eine Mehrheit von drei Viertel
der abgegebenen Stimmen der stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.
(2) Bei Auflösung oder Aufhebung des Fischereivereins oder Wegfall seines
bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Fischereivereins an die Stadt
Delmenhorst, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu
verwenden hat.

 

Satzung Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896 - Stand 18.03.2005

Kontakt

Fischereiverein Delmenhorst

Stedinger Landstr. 104

27751 Delmenhorst

Telefon: +49 (0)4221 / 452089 (Das Telefon ist nur in der Geschäftszeit besetzt) In dringenden Fällen bitte auf die Vorstandsseite gehen.

Fax:+49(0)4221 / 2835516

E-Mail: info@fischereiverein-delmenhorst.de

Info Bereich

Bürozeiten: jeden Dienstag von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fischereiverein Delmenhorst