Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896
Fischereiverein Delmenhorst e.V. von 1896

Die Delme

Die Delme hat ihre Quelle im Stadtgebiet von Twistringen. Von dort fließt sie in Richtung Norden. Sie durchquert sie die Gemeinden Köbbinghausen, Bekeln, Groß Köhren, Klein Köhren, Harpstedt, Horstedt und dann süd-östlich an Ganderkesee vorbei, durch Delmenhorst. Die Delme mündet dann im Delmenhorster Ortsteil Hasbergen in die Ochtum.

 

Auf einer Gesamtlänge von 46km beträgt der Höhenunterschied der Delme von der Quelle bis zur Mündung 5om.

 

Die Delme (Gewässer II Ordnung des Ochtumverbandes) ist aus naturschutzfachlicher Sicht ein Gewässer mit sehr hoher Wertigkeit, denn Lachs, Meerforelle, Bachneunauge und Aal, sowie das letzte in NordWest Deutschland bekannte Vorkommen der Bachmuschel leben hier.

 

Die Delme darf vom Fischereiverein Delmenhorst von 1896 e.V. von der Betonbrücke Wiggersloh bis zur Einmündung in die Ochtum befischt werden.

 

Wer nicht weiß wo, bitte diesen beiden Links folgen: Betonbrücke Wiggersloh, Einmündung Ochtum

Kontakt

Fischereiverein Delmenhorst

Stedinger Landstr. 104

27751 Delmenhorst

Telefon: +49 (0)4221 / 452089 (Das Telefon ist nur in der Geschäftszeit besetzt) In dringenden Fällen bitte auf die Vorstandsseite gehen.

Fax:+49(0)4221 / 2835516

E-Mail: info@fischereiverein-delmenhorst.de

Info Bereich

Bürozeiten: jeden Dienstag von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fischereiverein Delmenhorst